Ausbildung

Die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland gehört zu den niedrigsten in Europa, und das ist zu einem großen Teil dem Berufsbildungssystem, der Lehre, also der Ausbildung, zu verdanken. Es ist ein gut strukturiertes System, das in enger Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeberverbänden, Arbeitnehmerverbänden und dem Staat organisiert ist. Die Arbeitswelt benötigt dringend qualifiziertes Personal, wodurch sich auch das Ausbildungsangebot für Auszubildende im Laufe der Jahre diversifiziert hat.

Das deutsche Berufsbildungssystem genießt auch im Ausland einen sehr guten Ruf. Es ist wichtig zu wissen, dass viele Berufe, die in anderen Ländern einen Hochschulabschluss voraussetzen, in Deutschland durch eine Berufsausbildung erlernt werden können. Ein Beispiel ist die Krankenpflegerin und der Krankenpfleger.

Die Ausbildung ist stets mit einem konkreten Berufsbild verbunden, es gibt rund 350 anerkannte Ausbildungsberufe, jedes Jahr werden die Verordnungen aktualisiert und neue Berufe geschaffen, in den letzten Jahren vor allem im Bereich der Informationstechnologie IT und der Welt der Kommunikation.

Es gibt verschiedene Arten der Berufsausbildung:

  • die duale Berufsausbildung, die in Betrieben und Berufsschulen stattfindet, die "typischste" und am weitesten verbreitete im deutschen System;
  • die schulische Berufsausbildung in Berufsschulen, Berufsbildungswerken oder Berufskollegs;
  • die Ausbildung für Abiturienten spezielle Ausbildungsgänge, die von der Wirtschaft angeboten werden;
  • die berufliche Weiterbildung, die berufsbegleitend an (Berufs-)Akademien angeboten wird, um Kenntnisse und Fähigkeiten im Hinblick auf die sich wandelnden Anforderungen der Arbeitswelt zu entwickeln.


Hören Sie den Podcast von Cosmo Italiano zum Thema: Wie Berufsausbildung in Deutschland funktioniert


Besondere Umstände

Ausbildung für Menschen mit Behinderungen

Grundsätzlich steht Menschen mit Behinderungen jede Ausbildung in einem anerkannten Beruf offen. Wo nötig, wird die Ausbildung speziell auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Reichen die Unterstützungsmöglichkeiten aufgrund der Art und/oder Schwere der Behinderung nicht aus, kann die Ausbildung an besonders gestalteten Lernorten oder in Form von Fachpraktika durchgeführt werden.

Teilzeitberufsausbildung

Die Teilzeitberufsausbildung ist ein flexibles Ausbildungsmodell und grundsätzlich in allen anerkannten Berufen des dualen Ausbildungssystems und in den meisten schulischen Ausbildungsgängen möglich. Die Teilzeitberufsausbildung ist für diejenigen zugänglich, die aus familiären oder anderen Gründen keine vollzeitschulische Ausbildung absolvieren können, die die gleiche Qualifikation vermittelt. Zum Beispiel für Alleinerziehende, junge Mütter und Väter oder für Menschen mit Behinderungen, die Familie und Lebensumstände mit einer Berufsausbildung vereinbaren können.

Wo man sich informieren kann

In der Berufsausbildung ist die Rolle und Beratung der Arbeitsagentur von entscheidender Bedeutung. Sie hilft bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz, beantwortet Fragen zum Ablauf der Ausbildung und hilft bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Ein Gespräch mit einem Berater der Arbeitsagentur kann die Berufsorientierung und die Suche nach einem Ausbildungsplatz erleichtern. Wir empfehlen den folgenden Link: https://www.arbeitsagentur.de/bildung.

Einen Termin zur Beratung und Vermittlung können Sie unter der gebührenfreien Nummer 08004555500 oder im Internet unter https://web.arbeitsagentur.de/portal/kontakt/de vereinbaren. 

Ein Besuch im BIZ, Berufsinformazionzentrum der Arbeitsagentur ist ebenfalls ratsam. Um die (BIZ) Berufsinformationszentren der Arbeitsagentur zu besuchen, ist keine Terminvereinbarung erforderlich. Die Zentren bieten eine Fülle von Informationen zu verschiedenen Berufen und Ausbildungsgängen an. Zusätzliche Unterstützung bei der Berufsorientierung wird durch zweisprachiges Informationsmaterial geboten.

Eine wichtige Quelle für Informationen und Kontakte sind die Berufsbildungsmessen, die regelmäßig in deutschen Städten stattfinden. Um sich auf dem Laufenden zu halten, besuchen Sie die folgende Seite: https://www.messen.de/de/1546/branche/ausbildungsmessen

Das Bundesinstitut Berufliche Bildung, beschäftigt sich mit Forschung, Entwicklung, Beratung, Innovation in der nationalen und internationalen Aus- und Weiterbildung, um neue Lösungen im Bereich der Aus- und Weiterbildung zu finden. Auf seiner Website finden Sie viele Informationen zu verschiedenen Aspekten der Bildung: https://www.bibb.de/

Kompetenzagenturen

Auf nationaler Ebene gibt es viele Kompetenzagenturen, deren Aufgabe es ist, junge Menschen beim Übergang von der Schule in die Berufsausbildung zu begleiten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.kompetenzagentur.de.

Patenschaftler

Ehrenamtliche Patinnen und Paten stehen den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite und können auf ihre persönlichen und beruflichen Erfahrungen zurückgreifen. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie auf folgender Seite:

www.aktion-zusammen-wachsen.de.

Jugendeinwanderungsbüros

In mehreren Städten bieten die Jugendmigrationsdienste (JMD) individuelle Beratung zu Beschäftigung und Berufsausbildung an. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.jugendmigrationsdienste.de

Für Schülerinnen und Schüler

Die Arbeitsagentur bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich bei der Berufsberatung anzumelden. Dabei handelt es sich um eine individuelle Beratung, in der Schülerinnen und Schüler bei ihren ersten Schritten in die Ausbildungs- und Arbeitswelt unterstützt werden. In dieser Beratung werden Interessen und Wünsche berücksichtigt, Qualifikationen eingeschätzt und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die passende Ausbildung und Art des Arbeitsvertrages ermittelt. Diesen Service bietet die Arbeitsagentur auch Schulen ab der achten Klasse in Form einer Schulsprechstunde an. 

Die Arbeitsagentur berät alle Unternehmen in der Region und hat damit direkten Zugang zu Angeboten für Lehrstellen und Ausbildungsplätzen.

Dokumentation 

Liste aller Berufsausbildungen: https://www.arbeitsagentur.de/datei/dok_ba033205.pdf

Informationen zur deutschen Berufsausbildung in italienischer Sprache:

https://www.arbeitsagentur.de/datei/duale-ausbildung-it_ba022900.pdf

https://www.eu-gleichbehandlungsstelle.de/eugs-it/cittadini-dell-ue/domande-e-risposte/faq-formazione-professionale-1934334

Zusätzliche Ressourcen

aaa

Utilizziamo i cookie per migliorare e analizzare questo sito web. Per ulteriori informazioni, consultare la nostra informativa sulla privacy. È possibile opporsi all'uso dei cookie anche lì.